Neueste Rezepte

15 February 2017

Bilderstrecke Brot Backen

10 November 2016

Pizza mit Hefeteig

15 August 2016

Püree

08 June 2016

Himbeer Sahne Torte

13 April 2016

Schokolade

03 January 2016

Kartoffel Chips

Warum ist hier Werbung?

Lecker low carb gibt es noch nicht sehr lange. In der normalen Goolge Suche werden wir deshalb noch schlecht gefunden. Wir helfen da durch ein wenig Werbung nach. Um dies zu finanzieren, haben wir hier selbst Werbung geschaltet. Wir verdienen also nichts an dieser Werbeeinblendung. Wer ein interessantes Angebot findet: Einfach hier klicken. Ihr unterstützt damit, dass www.lecker-low-carb.de bekannt wird.

versteckte Eier Torte

“versteckte_eier_torte"So langsam ebbt die Welle der Skandale um Politiker ab, die bei ihrer Doktorarbeit abgeschrieben haben. Ich kann die Aufregung verstehen, denn wenn jemand schon die Ehre eines Dr.-Titels haben will, sollte er sich auch vorher die Mühe gegeben haben, eine ordentliche Arbeit abzugeben. Noch schlimmer als bei Doktorarbeiten wird bei Kochbüchern plagiiert. Wenn die Autoren bei jedem Mal Abschreiben von Anderen ein Haar ausgerissen bekommen hätten, wären die meisten Sterneköche kahl. Dabei finde ich es gar nicht so schlimm, wenn man auch mal Ideen von Anderen aufnimmt. Man sollte dann aber auch die Quelle erwähnen und damit einen Teil der Lorbeeren dem zukommen lassen, von dem man sich die Anregung geholt hat.

So habe ich letzte Woche im Zeitmagazin ein echt interessantes Rezept von Elisabet Raether gelesen. Die italienische Ostertorte sah einfach zum Reinbeißen aus. Ich habe das Rezept dann in Low Carb abgewandelt, wobei dann doch ein paar mehr Änderungen nötig waren, als zuerst gedacht. Deshalb hat das Gericht dann auch einen neuen Namen bekommen: "Verlorene Eier Torte":

Verlorene Eier Torte für 6 Personen

Quiche Teig

550 gMandelmehl
150 gGluten
1 TLSalz
240 mlOlivenöl
180 mlEiswasser
8 ELWasser
500 gBlattspinat
500 gRicotta
100 ggeriebener Parmesan
200 gKochschinken
1/2 TLSalz
1Zwiebel
Muskat, Thymian, Pfeffer, Worcestersoße ,Öl für die Pfanne

Das Rezept:

Zuerst blanchieren wir den Spinat (ca 5 Minuten). Nun werden in einer Pfanne eine Zwiebel gebräunt und anschließend nacheinander der klein geschnittene Kochschinken und der abgetropfte Spinat zugegeben. Der Pfanneninhalt muss dann kalt werden. In der Abkühlzeit können wir den Teig machen. Eine der besten Ideen, die ich von Frau Raether aufgenommen habe (die hoffentlich nicht selbst abgekupfert hat), war, den Teig für den deftigen Kuchen mit Olivenöl anstatt mit Butter zu machen. Schmeckt wunderbar, hat aber den Nachteil, dass er recht bröselig wird [Die Post würde bröselICH schreiben {der Lektor}]. Für den Teig sieben wir Mandelmehl und Gluten mit 1 TL Salz in eine Schüssel. Unter Umrühren die 240 ml Olivenöl und dann das eiskalte Wasser zugeben. Danach kräftig kneten. Jetzt kommt jedoch schon das Problem. Dieser Teig läßt sich (zumindest in der Low Carb Version) nur sehr schwer mit dem Nudelholz ausrollen. Ich habe ihn deshalb in die gebutterte Kuchenform hineingedrückt. Wenn man dazu immer ein Stück vom Teig nimmt, diesen mit den Händen flach formt und dann in der Form nochmals flach an Boden und Wand drückt, geht das ganz gut. Nur etwas mehr als die Hälfte des Teiges hierfür verwenden.

Jetzt können wir uns an die Füllung geben. Dazu 2 Eier mit dem Ricotta und dem Parmesan mischen. Salzen, Pfeffern, etwas Muskat und als Hauptgewürz Thymian zugeben. Dann mit dem erkalteten Pfanneninhalt vermischen und in den Kuchen füllen.

“versteckte_eier_torte"Auch der Clou an diesem Kuchen war zugegebenermaßen nicht meine Idee [Wessen denn? {der Lektor}]. Man drückt nämlich mit dem Löffel 6 (bei einer kleineren Form 4) Kuhlen in die Füllung, in die dann jeweils ein rohes Ei kommt. Aufpassen, dass das Dotter nicht kaputt geht. In jedes Ei kommen ein paar Tropfen Worcestersoße. Bei dem Deckel für unseren Kuchen habe ich aus der Not eine Tugend gemacht. Anstatt wie im Rezept einen flachen Teigdeckel zu machen, habe ich den Rest des Teiges einfach in Streusel verwandelt und aufgestreut.

Das mit den Streuseln hat unsere Gäste verwirrt. "Du bietest uns zum Abendessen was Süßes an?". Nach dem ersten Reinbeißen waren sie des Besseren belehrt. Die verlorene Eiertorte ist wunderbar herzhaft. Die Füllung mediterran und der Teig ein knuspriges Geschmackserlebnis. Nicht nur für Ostern geeignet!

Kommentare (3)

  1. briniel:
    May 15, 2013 at 07:00 AM

    Das Rezept habe ich auch im Zeitmagazin gesehen und nachgekocht - ein paar Tage später tauchte es dann hier auf ;)
    Ich habe gemahlene Mandeln verwendet, werde es aber definitiv nochmahl mit Mandelmehl versuchen (steht dick und fett auf meiner Einkaufsliste), weil die gemahlenen Mandeln ja noch ölhaltig sind und eben jenes sich während des Backens aus dem Teig verabschiedet hat. War eine ziemlich Schweinerei, das Ergebnis ist aber wirklich lecker. Lohnt sich!
    Auch mein Teig ließ sich nicht wirklich ausrollen, ich habe dann kleine Stücke flachgedrückt uns quasi als Mosaik drübergelegt, das geht auch.

  2. Fussel:
    Sep 04, 2016 at 02:03 PM

    Schönes Rezept - allerdings würden mich Ofentemperatur und Backzeit interessieren...?!

  3. admin:
    Sep 04, 2016 at 03:22 PM

    Die Backzeit lag bei 30 Minuten bei 175° C. ggf dann den Ofen noch ein paar Minuten hoch drehen, wenn die Streusel noch nicht braun sind.


Melden Sie sich an, um den Artikel zu kommentieren