Neueste Rezepte

15 February 2017

Bilderstrecke Brot Backen

10 November 2016

Pizza mit Hefeteig

15 August 2016

Püree

08 June 2016

Himbeer Sahne Torte

13 April 2016

Schokolade

03 January 2016

Kartoffel Chips

Warum ist hier Werbung?

Lecker low carb gibt es noch nicht sehr lange. In der normalen Goolge Suche werden wir deshalb noch schlecht gefunden. Wir helfen da durch ein wenig Werbung nach. Um dies zu finanzieren, haben wir hier selbst Werbung geschaltet. Wir verdienen also nichts an dieser Werbeeinblendung. Wer ein interessantes Angebot findet: Einfach hier klicken. Ihr unterstützt damit, dass www.lecker-low-carb.de bekannt wird.

Zwiebelkuchen und Federweisser

ZwiebelkuchenAls wir neulich durch die Pfalz gefahren sind, gab es die ersten Winzer, die Federweißen hatten. Dazu gab es traditionell den Zwiebelkuchen. Für strenge Low Carbler eigentlich ein NO GO! Ich habe zu Hause den Fderweißen im Öchslemeter nachgemessen. Sage und schreibe 19 g Zucker auf 100 ml. Dagegen hat selbst Cola wenig! Aber kommt Zeit, kommt Rat. Wir lassen den Federweißen einfach was im normalen Raum stehen. Der fängt dann wieder an zu gären und wir sind gespannt, wie viel Zucker uns die netten Weinhefen in Alkohol umwandeln. Vielleicht wird es ja irgend wann auch für uns Low Carbler trinkbar. Ich werde jeden Tag messen und berichten. (Nach 3 Monaten war der Kohlenhydratanteil bei 6% und ist nicht weiter gesunken. Schade eigentlich.) Weniger Probleme bereitet uns der Zwiebelkuchen. Aber auch da habe ich nicht nur einen Low Carb Teig gemacht, sondern auch die Zwiebeln größten Teils durch Lauch ersetzt. Dadurch konnte man den KH- Anteil noch mal reduzieren, da Zwiebeln 5%, Lauch aber nur 3,5% Carbs aufweist.

Zwiebelkuchen für 6 Personen

4Große Lauchstangen
1Zwiebel
4Möhren
250 gSchinkenspeck
3Knoblauchzehen
1 TLSalz
2Eier
250 gButter
400 gSahne
50 gParmesan Käse
350 gMandelmehl
150 gWeizenkleber

Salz, Pfeffer, Zimt, Oregano, Kümmel

Das Rezept:

Die Möhren werden geschält und fein gerieben. Nachdem das Gluten, das Mandelmehl, 1 TL Salz und eine Messerspitze Zimt gut gemischt wurden, wird darauf die Butter in Flocken verteilt. Zusammen mit den geriebenen Möhren wird ein homogener Teig geknetet, der für ca 30 Minuten im Kühlschrank ruhen sollte. Derweil braten wir den fein gewürfelten Schinkenspeck zusammen mit der klein geschnittenen Zwiebel in der größten Pfanne, die man hat, an. Der Knoblauch (durch die Presse gedrückt) kann auch schon dazu. Der Lauch wird in ca 2-3 mm dicke Scheiben geschnitten und in der Pfanne mit dem Speck 15- 20 Minuten bei hoher Hitze gebraten.

Derweil trennen wir 2 Eier. Das Eiweiß wird schaumig geschlagen. Zum Eigelb kommen 400 ml Sahne, Thymian, Kümmel und der Parmesankäse. Mit Salz und Pfeffer deftig abschmecken. Dann das Eiweiß vorsichtig unterheben.

Der Teig aus dem Kühlschrank kann nun gerollt (für den Boden recht dick) und in eine gebutterte Form gegeben werden. Darein kommt der Lauch aus der Pfanne und darüber die Eier-Sahne-Soße. Dann kann das Ganze für 45 Minuten bei 175° C in den Ofen.

ZwiebelkuchenDer Möhren Teig war schön locker und hat midestens so gut wie ein Hefeteig geschmeckt. Der Lauch hat durch das Braten sehr schöne Röstaromen bekommen und schmeckt mindestens genau so gut wie im Original die Zwiebeln. Also insgesamt eine tolle Kombination. Jetzt muss nur noch der Federweiße fertig werden.

Kommentare (2)

  1. Heike:
    May 19, 2015 at 06:50 PM

    hm.... lecker!!! und was nehme ich statt dem Weizenkleber???

    Ansonsten wir veredeln unsere viel zu süßen Weine oder auch Liköre schon lange so... ;) Nach einer Weile schmeckten selbst billigste Liköre oder Weine einfach delikat! Ok... Alkohol enthält auch Kohlenhydrate... ;)

  2. Lille:
    Sep 27, 2015 at 03:11 PM

    ....sieht wirklich lecker aus! Bin Neuling hier, habe 8 Wochen Ätkins hinter mir und möchte weiter abnehmen, aber mit Low Carb. Wo liegen denn bei den Rezepten die Grenzen, wieviel kann ich essen? Kann jemand was dazu sagen? Im Moment nehme ich wieder stetig zu :-(( und finde keine Lösung.


Melden Sie sich an, um den Artikel zu kommentieren