Neueste Rezepte

15 February 2017

Bilderstrecke Brot Backen

10 November 2016

Pizza mit Hefeteig

15 August 2016

Püree

08 June 2016

Himbeer Sahne Torte

13 April 2016

Schokolade

03 January 2016

Kartoffel Chips

........

Leben ohne Teig geht nicht – Teig ohne Carb schon

Dass wir seit vielen Monaten Low Carb leben und das genießen, hat nur einen Grund:

Wir können Teig!

Sonnenblumen Kern BrotNachdem ich viele Rezepte und Ideen probiert habe, hat sich für mich eine Grundregel herauskristallisiert, wie man auch ohne Weizenmehl lecker backen und kochen kann. Dazu braucht man 2 Dinge: entölte Nussmehle (o.Ä) und Weizenkleber. Ich mische diese Beiden immer im Verhältnis 2 : 1 oder 3: 1 und erhalte damit einen Teig, der in vielerlei Hinsicht einem normalen Teig aus Weizenmehl recht ähnlich ist, nur halt fast keine Kohlenhydrate mehr hat. Die Zutaten sind zwar im normalen Handel um die Ecke nur schwer zu bekommen, aber es gibt Internethändler, die solche Zutaten zu einigermassen vernünftigen Preisen anbieten.

Nun kann man variieren, wobei viele Rezepte denen mit „normalem“ Mehl recht ähnlich sind. Nur wir Low Carbler haben bei den Mehlen die Qual der Wahl: Mandelmehl (der Grundstoff für fast alles), Haselnussmehl, Walnussmehl, Sojamehl, Sesammehl. Meist benutze ich eine Mischung und denke, damit sogar schon mehr Brotsorten gebacken zu haben als die meisten Bäcker. Und keine Angst: Das Brot schmeckt hinterher nicht wie Marzipanbrot, obwohl so viele Mandeln drin sind.

Kommentare (6)

  1. Westiefrau:
    Jan 18, 2012 at 11:20 AM

    funktioniert das auch mit einem Brotbackautomaten?

  2. Matahari2005:
    Mar 16, 2014 at 05:41 PM

    Kann man statt Weizenkleber auch Guarkernmehl verwenden?
    Bindet ja auch ganz gut :-)

  3. Gregory:
    Oct 13, 2014 at 07:47 PM

    Betrifft: Gluten = Weizenkleber. Weizenkleber ist nichts anderes als ein Weizen bei dem die Stärke ausgewaschen ist. Natürlich gibt es Menschen die diesen Weizenkleber nicht vertragen weil sie dagegen algerisch sind und es nicht bewiesen das Gluten entzündliche Prozesse im Körper verursacht. Wenn hier schon jemand seine Meinung kund tut, dann sollte er keine unbewiesene Behauptungen vertreten. Zudem sollte man nicht andere Menschen damit verunsichern. Jeder kann sich über dieses Thema selbst ein Bild machen.

  4. Rathjen:
    Oct 24, 2016 at 03:15 PM

    Wahrscheinlich noch nicht die Weizenwampe von Dr William Davis gelesen?? Da gehen einem die Augen auf über die entzündlichen Prozesse im Körper......

  5. bea1:
    Feb 08, 2018 at 01:38 AM

    Hallo, die links auf dieser Seite zu Teig und Brot funktionieren leider nicht. Ich hatte erwartet, dass mir nach erfolgter Anmeldung einige Rezepte sichtbar gemacht werden. Hab schon eine Grossbestehlung im Carb Shop an Mehlen gemacht... Zu obigen Kommentar, wie gehe ich vor, wenn ich tatsächlich eine Glutenallergie habe? Wäre schön, wenn hierzu Informationen zu finden wären.
    Wäre schön, wenn die Links funktionieren würden und ein paar von den vielen oben genannten Erfahrungen und Rezepte vorhanden wären zu diversen Broten. Vielen Dank!

  6. admin:
    Feb 08, 2018 at 01:18 PM

    Hallo bea1, bei mir funktionieren die Links alle. Hm .
    Das Gluten kann ersetzt werden durch 1/2 Menge Flohsamenschalenmehl. Also statt bspw. 100g Gluten nimmt man 50g Flohsamenschalenmehl. Problem ist dann nur, wie man den Teig dazu kriegt, ordentlich aufzugehen. Mittlerweile gibt es aber auch jede Menge glutenfreies Backpulver auf dem Markt. Sie können ja mal folgendes Rezept ausprobieren: http://www.lecker-low-carb.de/low-carb-rezepte/leben-ohne-teig-geht-nicht-%E2%80%93-teig-ohne-carb-schon/low-carb-rezepte-brot/no-carb-brot.html. Ersetzen Sie dann wie gesagt die angegebene Menge Weizenkleber durch die halbe Menge Flohsamenschalenmehl. Zugegebenermaßen haben wir das Rezept ohne den Weizenkleber noch nicht ausprobiert. Ich selbst verwende für mein Brot oft Flohsamenschalenmehl statt Weizenkleber (allerdings mit einem Hefevorteig in dem auch eine kleine Menge Weizenmehl (50g) drin ist).


Melden Sie sich an, um den Artikel zu kommentieren