Neueste Rezepte

15 February 2017

Bilderstrecke Brot Backen

10 November 2016

Pizza mit Hefeteig

15 August 2016

Püree

08 June 2016

Himbeer Sahne Torte

13 April 2016

Schokolade

03 January 2016

Kartoffel Chips

Warum ist hier Werbung?

Lecker low carb gibt es noch nicht sehr lange. In der normalen Goolge Suche werden wir deshalb noch schlecht gefunden. Wir helfen da durch ein wenig Werbung nach. Um dies zu finanzieren, haben wir hier selbst Werbung geschaltet. Wir verdienen also nichts an dieser Werbeeinblendung. Wer ein interessantes Angebot findet: Einfach hier klicken. Ihr unterstützt damit, dass www.lecker-low-carb.de bekannt wird.

widerspenstiges Salzgebäck

Salzgebäck:

100 gfein geriebenen Gouda
100 gButter
2Eier
100gWeizenkleber
50gMandelmehl
Salz, Mandelmehl zum Ausrollen

wiederspenstiges KäsegebäckMein erster Versuch, kohlenhydrat-armes Salzgebäck herzustellen liegt ein halbes Jahr zurück. Es war auch ein regnerischer Sonntag und ich hatte Lust, zu experimentieren. Das Ergebnis war eher zum Hausbau als zum Verzehr geeignet. Direkt aus dem Backofen heraus getestet war es ausgesprochen lecker, wurde aber nach wenigen Minuten hart wie Stein. Ich hatte für den Teig ausschließlich Gluten benutz, und das hat dann seinem deutschen Namen "Weizenkleber" alle Ehre gemacht. Es schön dünn auszurollen, konnte man vergessen: Einmal mit dem Nudelholz darübergerollt und "Schwupp!" der Teig ist in seine alte Form zurückgeschnalzt. Damals hatte ich als Notlösung ein scharfes Messer genommen und meinen Teigklumpen in möglichst dünne Scheiben geschnitten. Nur da, wo der Teig echt super dünn war, konnte man das Gebäck nach dem Backen überhaupt genießen. Der Rest stellte eine echte Gefahr für die Zahngesundheit dar.

Doch nun zu meinem gelungenen Versuch von heute: Die ideale Mischung für knuspriges Gebäck ist ein Teil Nussmehl zu 2 Teilen Weizenkleber. Mit dieser Mischung ist der Teig relativ gutmütig (später wird das relativ erklärt), das Käse-Gebäck ist in echt kurzer Zeit fertig und schmeckt toll. Und auch die Konsistenz ist so, wie man das von Salzgebäck erwartet: Ein klein wenig mürbe aber trotzdem knackig. Zuerst sieben wir also das Mandelmehl und den Weizenkleber in eine Schüssel. Einen viertel bis halben Teelöffel Salz dazu und dann die trockenen Zutaten gut umgerührt. Dazu kommt ein Vollei und vom zweiten Ei nur das Eiweiß (das Eigelb brauchen wir zum Bestreichen des Gebäcks). Dazu dann die Butter (möglichst schon eine halbe Stunde vorher aus dem Kühlschrank geholt) und nun rasch einen Teig kneten. Diese Teigmischung hat bis jetzt die beste Konsistenz aller Low Carb Teige, die ich bisher erstellt habe. Er löst sich nach kurzem Kneten wunderbar von der Schüsselwand und sogar von den Fingern.

wiederspenstiges KäsegebäckAusrollen

wiederspenstiges Käsegebäck im Ofen

Das einzige was man daran kritisieren könnte ist, dass er beim Ausrollen leicht anhängt. Deshalb besteuben wir den Tisch und die Nudelholz auch ausgiebig und mehrmals mit Mandelmehl. Wie gesagt, den Teig schön dünn auszurollen ist dann wirklich nicht schwer. Ist der Teig wirklich dünn verteilen wir auf die eine Hälfte den feingerieben Käse und klappen das Ganze wie ein Sandwich zusammen. Nun wird wieder gerollt, bis die Teigfläche die ursprüngliche Größe erreicht hat. Ca 1 cm breite Streifen schneiden und auf das Backblech legen. Ich wollte das besonders schön machen und habe die Streifen zu Spiralen gedreht. Und was fällt dem Teig ein? Er wickelt sich selbstständig wieder auf! Ich hatte ganz schön zu kämpfen, bis ich dem Teig einigermaßen meinen Willen aufzwängen konnte. Einige der Gebäckstücke waren so renitent, dass sie im Ofen sich wieder aufwickelten! Auf den Bildern seht ihr, dass mir trotzdem ein paar ganz ansehnliche Exemplare gelungen sind. Vor dem Backen mit dem Eigelb bestrichen bleibt unser Gebäck für 15 Minuten bei 175 ° C im Backofen.

Fertig sind die knusprigen Käsestangen. Insgesamt nur eine halbe Stunde Arbeit. So widerspenstig sie erst waren, so lecker haben sie hinterher geschmeckt!

Kommentare (0)


Melden Sie sich an, um den Artikel zu kommentieren