Neueste Rezepte

15 February 2017

Bilderstrecke Brot Backen

10 November 2016

Pizza mit Hefeteig

15 August 2016

Püree

08 June 2016

Himbeer Sahne Torte

13 April 2016

Schokolade

03 January 2016

Kartoffel Chips

Warum ist hier Werbung?

Lecker low carb gibt es noch nicht sehr lange. In der normalen Goolge Suche werden wir deshalb noch schlecht gefunden. Wir helfen da durch ein wenig Werbung nach. Um dies zu finanzieren, haben wir hier selbst Werbung geschaltet. Wir verdienen also nichts an dieser Werbeeinblendung. Wer ein interessantes Angebot findet: Einfach hier klicken. Ihr unterstützt damit, dass www.lecker-low-carb.de bekannt wird.

Schokokohl im Schnee

Seit ich diesen Blog schreibe, unterhalte ich mich auch zunehmend häufiger über Essen und Kochen. Mit der Thekenfrau in unserer Kneipe und mit vielen unserer Freunde. Meine Frau ist da leider nicht zu sehr begeistert. descriptionIhr hängt das Thema langsam zum Halse raus. Am schlimmsten ist es, wenn sie darüber hinaus noch Hunger hat: „Entweder hörst Du sofort auf über das Essen zu reden oder wir gehen sofort heim und Du kochst mir was!“ Der Grund, dass wir trotzdem immer wieder mit dem Thema anfangen, hat was mit Machismo zu tun. Es geht darum, sich als den besten oder kreativsten Koch zu profilieren. Da will ich unsere Wirtin explizit einschließen, wobei zugegebener Maßen das Spiel am besten mit Männern funktioniert. Als ich also neulich von den Chicorée in Karamell erzählte, musste ein Freund sofort nachlegen und von seinen genialen kandierten Rosenkohl erzählen. So sind Kneipengespräche nun mal. Mich hat das Ganze auf eine recht verwegene Idee gebracht, die ich dann auch prompt am nächsten Tag gekocht und Allen zum Probieren mitgebracht habe. Mit dem echt neuen Geschmackserlebnis und der Bemerkung „ganz allein von mir ausgedacht“ war ich wieder oben auf. Männer sind halt Machos und da mache ich keine Ausnahme. Meine Frau hat sich einen dabei gegrinst.

Jetzt aber genug der Vorrede und sofort zum Rezept. Es ist so ungewöhnlich wie einfach und ist für unser Weihnachtsmenü als Vorspeise fest eingeplant.

Schokokohl im Schnee

100 gButter
100 gKokosfett (Palmin)
50 gSahnepulver
150 gKakao
20kleine Rosenkohl
200 mlSchlagsahne
1 TLgrüner Pfeffer(Aus dem Glas oder frisch)
2 TLSüßstoff
Salz, Chili

Das Rezept:

Die Rosenkohl (ich habe extra kleine ausgesucht) werden 8 Minuten in gesalzenem Wasser gekocht und dann kalt gestellt. Zwischenzeitlich stellen wir uns den Schokoladenguss her. Dazu geben wir die Butter und das Kokosfett in einen Topf im Wasserbad und lösen beides auf. Dann werden Kakao und Sahnepulver untergerührt. Für unseren Schokoguss für die Rosenkohl haben wir fast keinen Süßstoff zugegeben, dafür aber etwas Chili. Dann werden die kalten Rosenkohl auf eine Gabel gespießt und in die Schokolade getaucht. Nach dem Herausnehmen noch einige Male um die Gabelachse drehen und dann auf einem Blech mit Backpapier ablegen. Jetzt stellen wir fest: Die ober angegebenen Zutaten für die Schokolade sind natürlich viel zu viel. Um 20 Rosenkohl zu überziehen braucht man nur einen Bruchteil. Aber um ordentlich zu tauchen braucht man halt ne gewisse Menge. Ich denke aber, das stellt kein Problem dar. Wenn man zum „Rest“ noch etwas Süßstoff oder Nüsse zugibt und dann erkalten lässt, hat man prima Schokolade zu Essen.

Auch die überzogenen Kohlköpfe stellen wir wieder kühl, bis die Schokolade ganz fest ist. Dann brauchen wir nur noch unseren „Schnee“. Einfach die Sahne mit einer Prise Salz und 2 TL Süßstoff steif schlagen. Einen Teelöffel im Mörser leicht zerkleinerte grüne Pfefferkörner darunter heben und das Ganze gemeinsam servieren.

Garantiert ein komplett neue Geschmackserlebnis, da diese Kombination sehr gut zusammen passt!

Kommentare (0)


Melden Sie sich an, um den Artikel zu kommentieren