Neueste Rezepte

15 February 2017

Bilderstrecke Brot Backen

10 November 2016

Pizza mit Hefeteig

15 August 2016

Püree

08 June 2016

Himbeer Sahne Torte

13 April 2016

Schokolade

03 January 2016

Kartoffel Chips

Warum ist hier Werbung?

Lecker low carb gibt es noch nicht sehr lange. In der normalen Goolge Suche werden wir deshalb noch schlecht gefunden. Wir helfen da durch ein wenig Werbung nach. Um dies zu finanzieren, haben wir hier selbst Werbung geschaltet. Wir verdienen also nichts an dieser Werbeeinblendung. Wer ein interessantes Angebot findet: Einfach hier klicken. Ihr unterstützt damit, dass www.lecker-low-carb.de bekannt wird.

Sonntags-Kekse

Sonntags-KekseSeit einiger Zeit hat es sich eingebürgert, dass, wenn wir an einem Sonntag zum Familienbesuch fahren, immer etwas in Low Carb mitbringen. Für das Mittagessen wird meistens was abgesprochen, so dass wir die Beilage zu Gemüse und Fleisch zusteuern. Meistens back ich auch was, damit wir beim traditionellen Sonntags-Nachmittag-Kaffeetrinken nicht als Einzige mit leerem Teller da sitzen und den anderen beim Torten-Essen zuschauen müssen. So wollte ich letzte Woche für den Besuch bei meiner Schwiegermutter ein neues Nussecken-Rezept ausprobieren. Das Resultat habe ich aber Sonntags-Kekse genannt, da die Ecken (aus Versehen) etwas klein geraten sind und (mit Absicht) viel feiner und mürber geworden sind, als das für Nussecken üblich ist. Ich hatte 3 dicht gedrängte Bleche gebacken und wir haben davon fast ein Drittel mitgenommen. Leider habe ich dann den Fehler begangen, die Dose schon nach dem Mittagessen herauszuholen und probieren zu lassen. Als dann Kaffee-Zeit war, haben wir in die Röhre geschaut. Ich habe das als Kompliment verstanden. Doch beim Kuchenessen mußten wir dann den anderen doch wieder zuschauen.

Für den Boden habe ich eine unserer neuesten Errungenschaften, Kürbiskernmehl, benutzt. Wer das nicht da hat, kann die entsprechende Menge mit Mandelmehl oder einem anderen Nussmehl ersetzen. Wer jedoch gerne backt, dem würde ich raten, sein Nussmehl-Sortiment um Kürbiskern zu ergänzen. Es gibt vor Allem süßem Gebäck eine ganz besondere Note.

Sonntags-Kekse (3 Bleche)

Boden
400 gMandelmehl
75 gKürbiskernmehl
75 gWeizenkleber
200 ggemahlene Haselnüsse
500 gButter
8 ELWasser
10 TLfl. Süßstoff
Belag Orangen-Aroma (oder Orangenschale)
100 gButter
3 TLErythritol
200 gMandeln, gehobelt
200 mlSahne

Die Butter sollte ca 1 Stunde vorher aus dem Kühlschrank genommen worden sein. Zu den gesiebten Mehlen die Butter in Flocken zugeben. Nach Zugabe von Wasser und Süßstoff zügig einen glatten Teig kneten. Bei der hier angegebenen Menge auf eine ausreichend große Schüssel achten, sonst verteilt man - wie ich - einen guten Teil des Teigs in der Küche.

Sonntags-KekseBoden

Sonntags-Keksebelegt

Sonntags-Keksefertig

Dann den Teig ca einen halben cm dick ausrollen, in Formen schneiden oder ausstechen (ich wollte ja ursprünglich Nussecken machen, also habe ich Dreiecke geschnitten) und eng auf das Blech auslegen (der Teig zerfließt nicht, also kann man ruhig dicht legen, was dann auch den Vorteil hat, dass beim Verteilen des Belages wenig daneben gehen kann). Für den Belag lösen wir die Butter in der Pfanne auf. Dann das Erythritol zugeben und erhitzen, bis die Masse langsam anfängt, braun zu werden. Dann kommen die gehobelten Mandeln dazu. Wieder unter ständigem Rühren warten, bis diese beginnen, braun zu werden. Sofort mit Sahne ablöschen und Orangen-Aroma oder (für alle, die auf künstliche Aromen nicht stehen, die abgeriebene Schale einer Orange) zugeben. Noch mal aufkochen und reduzieren, bis eine cremige Masse entstanden ist, die dann auf den Keksen dünn verteilt wird. Nach 20 Minuten im auf 175 ° C vorgeheizten Backofen ist der Belag gut angebräunt und unsere Sonntags-Kekse fertig.

Wer sie einmal probiert hat, versteht sofort, warum man die Dose gut vor der Verwandschaft verstecken muss, wenn man zum Kaffee nicht leer ausgehen will.

Kommentare (0)


Melden Sie sich an, um den Artikel zu kommentieren