Neueste Rezepte

15 February 2017

Bilderstrecke Brot Backen

10 November 2016

Pizza mit Hefeteig

15 August 2016

Püree

08 June 2016

Himbeer Sahne Torte

13 April 2016

Schokolade

03 January 2016

Kartoffel Chips

Warum ist hier Werbung?

Lecker low carb gibt es noch nicht sehr lange. In der normalen Goolge Suche werden wir deshalb noch schlecht gefunden. Wir helfen da durch ein wenig Werbung nach. Um dies zu finanzieren, haben wir hier selbst Werbung geschaltet. Wir verdienen also nichts an dieser Werbeeinblendung. Wer ein interessantes Angebot findet: Einfach hier klicken. Ihr unterstützt damit, dass www.lecker-low-carb.de bekannt wird.

Zaba - Ohne!

Zabaione ist das klassische italienische Dessert. Es schmeckt unglaublich lecker und ist mit einfachsten Mitteln herzustellen. In der Original-Version sind Unmengen an Kohlenhydraten drin, zum einen Zucker und zum Anderen, da der sehr süße Dessertwein Marsala hineingehört. Zaba Ohne!Doch dieses Dessert bietet - zumindest für den, der es herstellt - einen Ausgleich: Eine nicht zu unterschätzende körperliche Betätigung. Zabaione wird nämlich mindestens 15 Minuten über dem Wasserbad mit dem Schneebesen kontinuierlich geschlagen. Man könnte natürlich auch einen elektrischen Mixer nehmen, das funktioniert jedoch nicht wirklich genauso gut und wäre obendrein unsportlich.

Für unsere Low Carb Version, die dann fast gar keine Kohlenhydrate mehr enthält, nehmen wir statt dem Zucker Erythritol (einfache flüssige Süßstoffe oder Stevia funktionieren leider nicht, da dann die Creme nicht hält) und statt Dessertwein -als stolze Hessen- Apfelwein und einen Schuss Rum. Das schmeckt wirklich hervorragend. Ein sehr trockener Weißwein geht aber sicher auch.

Zaba Ohne!

4Eigelb
1Eiweiß
2 ELErythritol
8 ELApfelwein
Vanille, ggf etwas Rum

Für die Zubereitung sollte man eine Metallschüssel nehmen, die in einen Topf herein passt, der mit warmem Wasser gefüllt ist. Mit der Metallschüssel hat es eine Bewandtnis. Zumindest ältere Plastik-Schüsseln haben meist einige Gebrauchsspuren in Form von Riefen. Selbst wenn man noch so gut spült, bleibt darin ein wenig Fett zurück. Nicht dass wir als Low Carbler Probleme mit Fett hätten, aber selbst kleinste Mengen davon bewirken, dass unser Eierschaum nicht gut fest wird. Also auch die Metallschüssel vorher noch mal gut spülen und dann über den Topf. Zuerst kommen 3 Eigelb und ein Vollei hinein. Auch das Erythritol und die Vanille kann man schon zugeben. Eine Vanillestange auszukratzen und dann das Mark in einem Mörser mit einem Teil des Sukrins fein zu mahlen ist die leckerste Lösung. Flüssiges Vanille-Aroma aus dem Supermarkt tut es aber auch. Dann beginnen wir mit dem Schlagen. Nach ca 5 Minuten intensiver Bearbeitung mit dem Schneebesen sollte eine feine Creme entstanden sein, die etwa das 3-4 fache Volumen der ursprünglichen Eiermasse einnimmt. Dann kann Schluck für Schluck der Apfelwein bzw Rum dazu. Dabei immer kräftig weiter schlagen, bis jeweils alles wieder eine homogene Creme ist.

Ist aller Apfelwein drin, fangen wir an zu erhitzen. Wenn wir das Wasserbad mit kleiner Flamme langsam warm werden lassen, hat das den Vorteil, dass die Zabaione recht sicher nicht misslingen wird. In dem Augenblick, in dem sie nämlich noch mal gehörig an Volumen zulegt und dann auch schön steif wird (wer lacht hier?) muss sie sofort vom Feuer. Die Creme wird dann in Schälchen oder Gläser abgefüllt und kalt gestellt. Wer sich also Zeit lässt und langsam erhitzt, wird diesen Zeitpunkt sicher nicht verpassen. Es dauert dann aber länger und es könnte sein, dass dann der Arm vom Schlagen anfängt zu schmerzen. Mutige geben etwas mehr Power, dann muss man aber wirklich gut aufpassen.

Kommentare (0)


Melden Sie sich an, um den Artikel zu kommentieren