Neueste Rezepte

15 February 2017

Bilderstrecke Brot Backen

10 November 2016

Pizza mit Hefeteig

15 August 2016

Püree

08 June 2016

Himbeer Sahne Torte

13 April 2016

Schokolade

03 January 2016

Kartoffel Chips

Warum ist hier Werbung?

Lecker low carb gibt es noch nicht sehr lange. In der normalen Goolge Suche werden wir deshalb noch schlecht gefunden. Wir helfen da durch ein wenig Werbung nach. Um dies zu finanzieren, haben wir hier selbst Werbung geschaltet. Wir verdienen also nichts an dieser Werbeeinblendung. Wer ein interessantes Angebot findet: Einfach hier klicken. Ihr unterstützt damit, dass www.lecker-low-carb.de bekannt wird.

Roulade bei den Grünen

Schon seit Wochen sind wir jedesmal, wenn wir über den Markt gehen, begeistert, was für eine phantastische Auswahl an Gemüse es besonders im Herbst gibt. Einen besonderen Blick habe ich immer auf die Petersilienwurzeln geworfen, da ich damit bisher noch nie gekocht habe. Außerdem sind diese sehr vitaminreich und haben kaum Kohlenhydrate ( Aufpassen: die sehr ähnlich aussehende Pastinake ist mit 18% eine regelechte Kohlenhydratbombe). Gestern abend beim Lanz hat dann Mario Kotaska eine Mousse aus Petersilie und Petersilienwurzeln gekocht und ich konnte deshalb dieses Wochenende nicht umhin, es auch zu probieren. Dazu gab es dann meinen Lieblingskohl: Wirsing.

Ein richtiges Festessen wurde dann daraus, als wir zu den beiden "Grünen" Rindsrouladen in einer leicht süßen Rotweinsoße kombinierten. Die drei Zutaten passten hervorragend zusammen. Die Petersilienmousse harmonierte toll mit der kräftigen Soße und konnte sich gegen den kräftigen Geschmack problemlos durchsetzten. Sage da noch einer, alle Grünen hätten Probleme mit Fleisch!

Rouladen mit Pertersilienmousse und Wirsing für 4 Personen

Rouladen

Salz, Pfeffer, Öl für die Panne
4Rindsrouladen
1Salzgurke
50 gweißen Speck
2 TLscharfen Senf
300 mlRotwein
100 gMacadamianussmehl entölt
1/4 TLGuarkernmehl
1/2 TLSüßstoff

Petersilienmousse

Salz, Muskat
800 gPetersilienwurzeln
2 BundPetersilie
200 gSahne
2 TL Meerrettich

Wirsing-Gemüse:

1Wirsingkopf
2Zwiebeln
100 mlSahne
100 gMandelmehl
1Brühwürfel
    Salz, Pfeffer, Öl für die Pfanne

Das Rezept:

Die Rouladen werden gesalzen und gepeffert. Dann kommen ein Stück Salzgurke (normal eingelegte Gurken haben bis zu 10% Zucker. Bei der Menge, die wir hier benutzen, spielt es zwar eigentlich keine Rolle, trotzdem empfehlen wir die fast kohlenhydratfreien Salzgurken zu verwenden), ein Stück weißer Speck und ein halber Teelöffel scharfer Senf (auch hier: scharfer Senf hat viel weniger Kohlenhydarate als mittelscharfer, weil da die Industrie wieder mal jede Menge Zucker reinkippt. Außerdem schmeckt nur der scharfe Senf wirklich nach Senfkörnern und nicht nach Essig. Keine Angst: das wird hinterher nicht zu scharf). Die Rouladen werden gerollt, mit Spießen oder einem Zahnstocher fixiert und dann von allen Seiten kräftig angebraten. Dann löschen wir mit Rotwein ab. Die Rouladen sollten halb mit der Soße bedeckt sein. Es empfiehlt sich daher, einen gut passenden Topf zu nehmen, denn wenn der Topf zu groß ist, muss man entweder sehr viel Rotwein nehmen, oder - schlimmer - unsere tolle Soße mit Wasser strecken. Wir lassen das Ganze für 40 Minuten bei kleiner Hitze und geschlossenem Deckel schmoren und wenden die Rouladen ab und an.

Der Wirsing wird in 1 cm dicke Streifen geschnitten und in einem großen Topf mit ca 1cm Wasserfüllung gekocht. Deckel drauf und ab und zu mal umrühren, bis Alles schön weich gekocht ist (fällt dann auf weniger als 1/4 zusammen). Kochzeit ist ca 30-40 Minuten. Die letzten 10 Minuten nehmen wir den Deckel ab, um das Wasser zu verdampfen. Dann braten wir die gehackten Zwiebeln in einer Pfanne glasig, löschen mit 1 Tasse Brühe und 100 ml Sahne ab. Wir dicken mit Mandelmehl an und geben das Ganze über den Wirsing. Nach Geschmack noch salzen oder ewas Pfeffer aus der Mühle. Noch mal 10 Minuten ziehen lassen.

Für das Mousse werden die Petersilienwurzeln geschält und dann in grobe Würfel geschnitten. Wir kochen diese dann in Salzwasser mit 2 TL Meerettich. Nach 30 Minuten sollten diese durch sein. Jetzt werden die Wurzeln zusammen mit den 2 Bund Petersilie (wir haben die Stengel dran gelassen, wenn man die weg läßt wird das Ganze etwas feiner) und der Sahne püriert. Mit Salz, Peffer und Muskat abschmecken.

description
















Wir haben dann die Rouladen aus dem Topf genommen und die Soße mit unserer Neuerwerbung Macadamianussmehl angedickt. Bringt ein außergewöhnlich leckeres Aroma. Ein wenig Salz mußte auch noch dazu. Richtig Pfiff bekam die Soße dann durch einen halben Teelöffel Süßstoff. Ich hatte selten so eine leckere und aromatische Soße.

Nach diesem Sonntags-Gericht empfehle ich einen längeren Sonntag-Nachmittag-Spaziergang. Ich jedenfalls hatte ordentlich reingehauen und hatte das nötig!

Kommentare (0)


Melden Sie sich an, um den Artikel zu kommentieren