Neueste Rezepte

15 February 2017

Bilderstrecke Brot Backen

10 November 2016

Pizza mit Hefeteig

15 August 2016

Püree

08 June 2016

Himbeer Sahne Torte

13 April 2016

Schokolade

03 January 2016

Kartoffel Chips

Warum ist hier Werbung?

Lecker low carb gibt es noch nicht sehr lange. In der normalen Goolge Suche werden wir deshalb noch schlecht gefunden. Wir helfen da durch ein wenig Werbung nach. Um dies zu finanzieren, haben wir hier selbst Werbung geschaltet. Wir verdienen also nichts an dieser Werbeeinblendung. Wer ein interessantes Angebot findet: Einfach hier klicken. Ihr unterstützt damit, dass www.lecker-low-carb.de bekannt wird.

Carbonara!

Mandgnocchi CarbonaraEine unter den Klassikern der Soßen ist die italienische Carbonara. Da sie nicht ganz kalorienarm ist, ist Sie leider unter Feinschmeckern etwas in Verruf geraten. Da uns Low Carblern die Kalorien nicht stören, genießen wir Carbonara nach Herzenslust. Es stellt sich viel mehr die Frage, welche Teigwaren wir mit dieser wunderbaren Soße bedecken.

Das Rezept:

Wir haben dazu eine besondere Art Gnocchi entwickelt, die wir mit Mandelmehl herstellen und in Hommage an den bekannten Jazz und Soul Musiker „Mandgnocchi“ getauft haben. Der Gnocchi-Teig wird aus Mandelmehl, Weizenkleber, 1 Ei, 2 Esslöffeln Olivenöl und 5-6 Esslöffeln Wasser gefertigt. Neben 1/4 Teelöffel Salz geben wir noch etwas frisch geriebenes Muskat zu.

Gnocchi low carbAus dem Teig werden nun ca 4 cm lange Gnocchi geformt, die wir in guter Butter leicht anbräunen. Vorsicht! Öfters mal die Gnocchi in der Pfanne schwenken, da Mandelteig leicht anbrennt. Für 4 Personen sollten nicht alle Gnocchi auf einmal in die Pfanne, damit sie nicht kaputt gehen.

Während nun die Gnocchi brutzeln, können wir uns an die Carbonara begeben. Wir können gerne recht viel Soße machen, da unsere Mandgnocchi gut Flüssigkeit aufnehmen. Auf keinen Fall bei Carbonara mit der Soße beginnen, da diese am leckersten ganz frisch bereitet schmeckt. Als Grundlage wird in einer Pfanne (ich nehme dazu gerne eine Mischung aus 50% Butter und 50% Olivenöl) eine fein gehackte Zwiebel angedünstet. Wer will, kann auch noch eine Knoblauchzehe hineindrücken. Dann kommen in Würfel geschnittene Kochschinken-Scheiben hinzu. Diese lasse ich nicht zu braun werden, vor allem wenn man einen guten und saftigen Schinken gekauft hat (Vegetarier können den Schinken aber auch weglassen).

Mandgnocchi Carbonara für 4 Personen

Mandgnocchi

200 gMandelmehl
100 gWeizenkleber
1Ei
2 ELOlivenöl
6 ELWasser
1/4 TLSalz
Muskat
Öl und Butter für die Pfanne

Carbonara

1Zwiebel
1Knoblauchzehe
100 gKochschinken
3Eigelb
300 mlSahne
50 gParmesan
100 mlWeißwein

Jetzt sollte alles schnell gehen. Wir mischen 3 Eigelb mit 300 ml Sahne, 100 ml Weißwein und geben 50-100 g geriebenen Parmesan (je nachdem wie pikant man die Carbonara mag) bei. Dazu kommt etwas Salz (nicht zu viel, da die anderen Zutaten bereits salzig sind) und Pfeffer aus der Mühle. Einmal gut mit dem Schneebesen durchschlagen.

Wir geben nun die Eier Sahne Masse in die noch heiße Pfanne, die wir allerdings schon von der Flamme genommen haben, rühren kurz um und geben dann die auch noch heißen Mandgnocchi dazu. Die Carbonara schmeckt nur dann so wie sie soll, wenn das Ei nicht gerinnt und flockt.

Sofort Servieren!

Rote Bete Carpaccio für 4 Personen

Salz, Pfeffer
2-3kleine Rote Bete
2 TLMeerrettich, gerieben
1Zwiebel
1 Apfel, sauer
50 g Pinienkerne
6 ELOlivenöl
1 TLDijon Senf
2 EL Himbeeressig
2 EL Zitronensaft
200 gSchmand
100 mlMilch

description

Um unsere Mandgnocchi Carbonara zu einem wahren Festessen zu machen haben wir letztens dazu ein Rote Bete Carpaccio gereicht. Die Anregung dazu kam von Starkoch Alexander Herrmann. Dazu werden 2-3 kleine Rote Bete geschält und halbiert. Diese werden dann in einen Topf gegeben und knapp mit Wasser bedeckt. In das Kochwasser kommen ½ Teelöffel Salz und 2 Teelöffel Meerettich (Wenn ich es nicht probiert hätte, hätte ich es auch nicht geglaubt: Es passt geschmacklich wunderbar!. Die Idee habe ich von Alexander Herrmann, selbst wäre ich darauf bestimmt nicht gekommen). Dann werden die Rote Bete ca 30 Minuten gekocht, bis die Mitte leicht gar ist, aber das Ganze noch Biss hat. Wir nehmen die Rote Bete Hälften raus und stellen diese kalt.

Rote Bete Crème Suppe

1 lKochwasaser vom Rote Bete Carpaccio
1Brühwürfel
200 mlSahne
5 gGuakernmehl
Salz, Pfeffer

Das Kochwasser nicht wegschütten. Wir haben davon mit etwas Sahne, Guarkernmehl und einem Brühwürfel eine herrliche Suppe gemacht.

Die kalte Rote Bete wird jetzt in dünne Scheiben geschnitten und in einer Schale drapiert. Als Carpaccio Beize fertigen wir aus Himbeeressig, ein wenig Dijon Senf, etwas Zitronensaft und einem kräftigen Olivenöl eine Vinaigrette. Diese wird ausgiebig geschlagen damit sie fein sähmig wird. Dazu geben wir jeweils eine fein gehackte Zwiebel, einen fein gewürfelten Apfel und angeröstete Pinienkerne.

Die Vinaigrette über die Rote Bete geben und eine halbe Stunde im Kühlschrank einziehen lassen. Als Krönung haben wir dann noch Schmand mit etwas Milch cremig geschlagen und reichlich auf dem Carpaccio verteilt.

Kommentare (0)


Melden Sie sich an, um den Artikel zu kommentieren