Neueste Rezepte

15 February 2017

Bilderstrecke Brot Backen

10 November 2016

Pizza mit Hefeteig

15 August 2016

Püree

08 June 2016

Himbeer Sahne Torte

13 April 2016

Schokolade

03 January 2016

Kartoffel Chips

Warum ist hier Werbung?

Lecker low carb gibt es noch nicht sehr lange. In der normalen Goolge Suche werden wir deshalb noch schlecht gefunden. Wir helfen da durch ein wenig Werbung nach. Um dies zu finanzieren, haben wir hier selbst Werbung geschaltet. Wir verdienen also nichts an dieser Werbeeinblendung. Wer ein interessantes Angebot findet: Einfach hier klicken. Ihr unterstützt damit, dass www.lecker-low-carb.de bekannt wird.

Man Gold!

Ich bin in einer Familie mit 3 Geschwistern aufgewachsen und bei so viel zu stopfenden Mäulern musste meine Mutter schon auf das Geld achten. Im Sommer haben wir viel aus dem eigenen Garten gegessen, wo es Gemüse, Obst und Beeren gab. Wenn man die Pflanzen selbst hegt und pflegt, entwickelt man ein ganz anderes Verhältnis dazu. Deshalb war es auch ein eisernes Erziehungsprinzip, dass Lebensmittel nicht weggeschmissen wurden. Wenn auch viele andere Erziehungsziele meiner Mutter bei mir nicht oder nur wenig gefruchtet haben: Den verantwortlichen Umgang mit dem Essen habe ich total verinnerlicht. Meine Frau kann sich schon manchmal wundern, wenn ich mit höchster Akribie den letzten Rest Teig mit dem Sparschaber aus der Schüssel herauskratze.

Es gibt jedoch auch Lebensmittel, bei denen ein sparsamer Umgang gar nicht so einfach ist und dazu zählt das wunderbare Gemüse Mangold. Zum einen hat es zarte grüne Blätter, das meiste Gewicht nimmt aber ein dicker fester Strunk ein. Wenn man das zusammen kocht, bleibt entweder der Strunk roh oder die Blätter verkochen. Die meisten schneiden deshalb die Stiele großzügig weg. Wir haben aus der Not eine Tugend gemacht, und aus unserem Mangold Kopf einfach 2 Teilgerichte gemacht. Hier also unser Rezept für überbackene Schnitzel mit zweierlei Mangold

überbackene Schnitzel mit zweierlei Mangold (4P)

Teig
1 KopfMangold
1 BundFrühlingszwiebeln
4 SchnitzelMandelmehl
150 gWeizenkleber
300 mlSahne
2Knoblauchzehen
50 g Hartkäse
300 ml Gemüsebrühe
Olivenöl, Salz, Pfeffer, Oregano, Muskat

Mit Mangold überbackene SchnitzelDas Rezept:

Nach dem Waschen pflücken wir alle grünen und weichen Blattteile von den festen Stielen des Mangold. Einzig der wirklich harte Strunk unten wandert in den Bio-Müll. Die Blätter werden grob zerteilt, die Stiele in feine Scheiben geschnitten. Letztere werden dann in 200 ml Gemüsebrühe ca 30 Minuten gekocht. Dann die Brühe abgießen, 100 ml Sahne zugeben und mit dem Zauberstab pürieren. Mit Muskat abschmecken und dann 150 g Weizenkleber gut unterrühren. Das sorgt dann für den richtigen Sättigungseffekt und gibt unserem Mangoldstielpüree die richtige Konsistenz.

Während der Kochzeit können wir schon unsere überbackenen Schnitzel fertig machen. Diese nur ca. 2 Minuten von jeder Seite kurz aber heftig in Olivenöl angebraten und dann in eine Auflaufform legen. Erst dort werden sie gesalzen und gepfeffert . Anschließend kommt dann das Mangoldgrün in die Pfanne und wird bei mittlerer Hitze angeschwitzt, bis es zusammenfällt. Dabei darauf achten, dass genügend Öl in der Pfanne ist. Das Mangold dann auf die Schnitzel geben. Zu guter Letzt werden noch der zerdrückte Knoblauch und die in Scheiben geschnittenen Frühlingszweibeln in der Pfanne geschmort. Auch die Frühlingszwiebeln benutzen wir fast komplett, d.h nur die Wurzeln und verwelkte Spitzen werden abgeschnitten. Außerdem brauche ich wohl nicht zu erwähnen, dass wir für alles die gleiche Pfanne benutzen, die nicht zwischendurch gespült wird!

Nach 3-4 Minuten löschen wir mit 100 ml Brühe und 200 ml Sahne ab und schmecken mit Oregano, Salz und Pfeffer ab. Wer mich kennt, weiß, dass bei mir auch immer noch ein Hauch Chili dazukommt, muss aber nicht. Die Soße nun noch mal kräftig aufkochen und dann über die Schnitzel und den Mangold in der Auflaufform geben. Dann mit dem Hartkäse bestreuen und für 10 Minuten in den auf 175° C vorgeheizten Backofen. Das Timing sollte so passen, dass, wenn die Schnitzel in den Ofen kommen, die Mangold-Stiele fertig sind und man in der Backzeit das Püree fertigen kann.

Low Carb VegetarischJetzt muss ich zugeben, dass Mangold-Stielpüree keine kulinarische Höchstleistung ist. Wenn ich es alleine vorgesetzt bekommen würde, wäre ich nicht besonders begeistert. Aber mit unserer Soße ist es eine schmackhafte und gute Sättigungsbeilage fast ohne jegliche Carbs und die überbackenen Mangold-Blatt Schnitzel sind echt der Hit!

Kommentare (1)

  1. Heike:
    May 19, 2015 at 06:35 PM

    Warum bereitest du den Stiel nicht wie Spargel oder Kohlrabigemüse zu?? ;) Das ist immer mein zweites Gericht. :)
    Und was kann ich aus deinen Rezept statt dem Weizenkleber nehmen? Ich bin froh das meine Entzündungswerte im Körper auf ein Minimum gesunken ist... Frau Doktor begeistert. Außerdem bekomme ich sonst wieder Clusterkopfschmerzen! Muss ich nicht haben....

    lg Heike :)


Melden Sie sich an, um den Artikel zu kommentieren