Neueste Rezepte

15 February 2017

Bilderstrecke Brot Backen

10 November 2016

Pizza mit Hefeteig

15 August 2016

Püree

08 June 2016

Himbeer Sahne Torte

13 April 2016

Schokolade

03 January 2016

Kartoffel Chips

Warum ist hier Werbung?

Lecker low carb gibt es noch nicht sehr lange. In der normalen Goolge Suche werden wir deshalb noch schlecht gefunden. Wir helfen da durch ein wenig Werbung nach. Um dies zu finanzieren, haben wir hier selbst Werbung geschaltet. Wir verdienen also nichts an dieser Werbeeinblendung. Wer ein interessantes Angebot findet: Einfach hier klicken. Ihr unterstützt damit, dass www.lecker-low-carb.de bekannt wird.

Rhabarber Steak

Rhabarber_steakIn meinem Elternhaus gibt es einen großen Garten und in einer Ecke wächst jedes Jahr ein großer Strauch Rhabarber. Im Frühsommer, wenn dafür die Erntezeit ist, gab es bei uns dann 1-2 mal die Woche Rhabarber-Kompott. Manchmal hat meine Mutter auch einen Streuselkuchen daraus gemacht. Aber da war es schon aus mit den Anwendungsmöglichkeiten für dieses tolle Gemüse. Das ist eigentlich erstaunlich, dass man ein so saueres Lebensmittel immer nur für Süßspeisen genutzt hat. Und man hat dazu natürlich Unmengen an Zucker gebraucht. So war ich sehr neugierig, als ich neulich in einem Restaurant eine deftige Variante gesehen habe. Das musste ich natürlich sofort nachkochen, denn Rhabarber ist an sich ja perfekt für low Carb geeignet.

Rhabarber Steak für 2 Personen

2Rumpsteaks (ca 500g)
500 gRhabarber
2 Bund Frühlingszwiebeln
2 ELErythritol

Salz, Pfeffer, Öl

Zur Vorbereitung wird der Rhabarber zuerst gut geschält (einfach die langen und festen Fasern abziehen) und dann in 1-2 cm Breite Stücke geteilt. Auch die Frühlingzwiebeln werden in ähnlich große Stücke geschnitten.

Ist alles vorbereitet, können wir die Rumpsteaks von beiden Seite kräftig in Öl anbraten (ich nehme auch dafür gerne Olivenöl, aber ein anderes Öl tut es auch). Dann salzen und pfeffern und in einer feuerfesten Form in den Backofen bei 60° nachziehen lassen.

rhabarber_steak Der Herd bleibt auf höchster Stufe und wir geben nun in die (ungespülte) Pfanne die 2 EL Erythritol. Wenn es anfängt, zu bräunen, kommen die Rhabarberstücke dazu. Dann den Herd auf mittlere Hitze stellen und zugedeckt schmoren lassen. Nach 10 Minuten beginnen sich die Stücke langsam aufzulösen. Dann kommen die Frühlingszwiebeln dazu und etwas Salz. Noch 1 Minute dünsten lassen und dann den Rhabarber über die Steaks geben und weitere 10 Minuten im Backofen ziehen lassen, damit sich die Geschmäcker schön verbinden.

Das Steak ist dann durch und absolut zart. Der Geschmack des Rhabarbers hat perfekt harmoniert. Vor allem zusammen mit den noch knackigen Frühlingszwiebeln. Und man wird gut satt davon. Dass meine Mutter nie auf die Idee gekommen ist?

Kommentare (0)


Melden Sie sich an, um den Artikel zu kommentieren