Neueste Rezepte

15 February 2017

Bilderstrecke Brot Backen

10 November 2016

Pizza mit Hefeteig

15 August 2016

Püree

08 June 2016

Himbeer Sahne Torte

13 April 2016

Schokolade

03 January 2016

Kartoffel Chips

Warum ist hier Werbung?

Lecker low carb gibt es noch nicht sehr lange. In der normalen Goolge Suche werden wir deshalb noch schlecht gefunden. Wir helfen da durch ein wenig Werbung nach. Um dies zu finanzieren, haben wir hier selbst Werbung geschaltet. Wir verdienen also nichts an dieser Werbeeinblendung. Wer ein interessantes Angebot findet: Einfach hier klicken. Ihr unterstützt damit, dass www.lecker-low-carb.de bekannt wird.

Verblümte Serben

Djuvec ist das serbische Nationalgericht. Die Meisten kennen es aus dem Balkan-Restaurant als die beliebte Beilage Djuvecreis. Nach unserem toll gelungenen Versuch, Milchreis mit Blumenkohl herzustellen, lag es nahe, auf ähnliche Weise auch Djuvec "Reis" zu machen. Ich hoffe, dadurch fühlt sich kein Serbe "verblumenkohlt". Dazu gab es bei uns natürlich Cevapcici, und grüne Prinzess-Bohnen in lecker Schinkenspeck passen hervorragend dazu.

Cevapcici mit Djuvec-Blumenkohl und Bohnen für 4 Personen

Cevapcici
500 gRinderhack
75 gMandelmehl
2 Eier
100g Schafskäse
1/2Zwiebel
1/2grüne Pabrika
2Knoblauchzehen
1 TLSalz
1 BundTymian
Pfeffer, Olivenöl für die Pfanne

Djuvec - Blumenkohl
1Blumenkohl
1,5Zwiebel
1,5Grüne Paprika
3Eiertomaten
1Brühwürfel
2 ELTomatenmark
1 TLSalz
Olivenöl für die Pfanne

Bohnen im Speckmantel Zahnstocher, Olivenöl für die Pfanne
500 ggrüne Prinzess-Bohnen
12 ScheibenSchinkenspeck
1 BundBohnenkraut
1/2 TLSalz

Das Rezept:

Bei diesem Gericht lohnt es sich, erst mal mit dem "Schnippeln" anzufangen. 2 Zwiebeln und 2 grüne Paprika werden sehr fein gehackt. Der Blumenkohl wird mit einer Küchenreibe oder einer Maschine gerieben (TIPPs zum Reiben habe ich beim Milchreis schon geschrieben). Die 3 Tomaten und der Schafskäse werden fein gewürfelt, der Knoblauch kommt durch die Presse und der Tymian wird fein gehackt. Wir entnehmen ca jeweils ein Viertel der Zwiebel und Paprika für die Cevapcici. Dazu kommen der Knoblauch, das Mandelmehl, die Eier, Schafskäse, der Tymian und natürlich das Rinderhack. Das Ganze gut druchkneten und zu Cevapcici formen. Die grünen Prinzess-Bohnen werden nur gewaschen und die harten Enden gekappt. Jetz können wir an den Herd gehen. Da alle Gerichte recht schnell fertig gekocht sind, sollte man möglichst die Reihenfolge einhalten. Dann muss man nichts lange warmstellen oder gar wieder aufwärmen.

Zuerst braten wir die Zwiebeln und Paprika in einem großen Topf (da muss hinterher der ganze Blumenkohl dazu) mit reichlich Olivenöl an. Dann kommen die gewürfelten Eiertomaten, das Tomatenmark, der Brühwürfel und das Salz dazu. Kein Wasser zugeben! Ganz im Gegenteil kochen wir das Ganze unter regelmäßigem Umrühren bei mittlerer Hitze auf die Hälfte ein. Während unsere Tomaten einkochen, stellen wir die Bohnen auf. Diese sollten gerade komplett von Wasser bedeckt sein. Neben Salz kommt auch das Bohnenkraut hinzu (nehmen wir nach dem Kochen wieder raus). Die Bohnen sollten 10 -15 Minuten in kochendem Wasser bleiben. Wenn beides köchelt, können wir die Cevapcici braten. Bei uns sind das 3 Pfannen voll geworden, die wir hintereinander gebraten haben. Das dauert trotzdem nicht sehr lange, da das Fleich von beiden Seiten nur 2-3 Minuten braucht. Während die letze Pfanne Cevapcici brutzelt, geben wir unseren gerieben Blumenkohl zur Tomaten-Soße. Am Anfang die Herdplatte hochstellen und kräftig umrühren! Dann zieht der Blumenkohl ein wenig Wasser und das Ganze kann bei kleiner Hitze noch 10 Minuten köcheln. Kein Deckel drauf! Das Wasser soll abdampfen.

Falsche SchwabenDie Bohnen werden nun abgeschüttet. 6-8 Bohnen in eine Scheibe Schinkenspeck wickeln und die Enden mit einem Zahnstocher zusammenstecken. Wenn unser Timing gut war, sind jetzt die Cevapcici fertig und wir können die Bohnen im Speckmantel in die gleiche Pfanne bei hoher Flamme (von jeder Seite 1-2 Minuten) geben!(1 Pfanne weniger zu spülen)

Nach 30 Minuten Kochzeit sind dann alle 3 Komponenten auf den Punkt fertig zum Servieren!

Kommentare (0)


Melden Sie sich an, um den Artikel zu kommentieren