Neueste Rezepte

15 February 2017

Bilderstrecke Brot Backen

10 November 2016

Pizza mit Hefeteig

15 August 2016

Püree

08 June 2016

Himbeer Sahne Torte

13 April 2016

Schokolade

03 January 2016

Kartoffel Chips

Warum ist hier Werbung?

Lecker low carb gibt es noch nicht sehr lange. In der normalen Goolge Suche werden wir deshalb noch schlecht gefunden. Wir helfen da durch ein wenig Werbung nach. Um dies zu finanzieren, haben wir hier selbst Werbung geschaltet. Wir verdienen also nichts an dieser Werbeeinblendung. Wer ein interessantes Angebot findet: Einfach hier klicken. Ihr unterstützt damit, dass www.lecker-low-carb.de bekannt wird.

Das 5 Gänge Weihnachtsmenü

Hier wollen wir nun vorstellen, was es dann letztendlich bei uns an heilig Abend gab.

Der Gedeckte Tisch Der gedeckte Weihnachtstisch

1. Vorspeise: glasierte Ziegenkäse glasierter Ziegenkaese




2. Vorspeise: Krevetten mit dreierlei Aioli Krevetten mit dreierlei Aioli Krevetten mit dreierlei Aioli




Hauptgang: Rehrücken mit Klößen und RotkohlRehrücken



Nachtisch: Creme Bruleecreme_brulee




Das Schlachtfeldcreme_brulee

Da wir schon fast alles vorher ausprobiert hatten, gibt es hier keine neuen Rezepte sondern nur Bilder von unserer Orgie und entsprechnend Verweise zu den Rezepten.

Für die erste Vorspeise haben wir unsere Idee von den glasierten Chicoree genutzt, haben aber statt Chicoree Frühlingszwiebeln und einen Ziegenkäse glasiert. Hier mußte man aufpassen, denn das Glasieren in unserer sehr heißen Soße ging sehr schnell. Die Frühlingszwiebeln waren nach weniger als einer Minute weich und der Ziegenkäse brauchte noch kürzer. Es ist ein wunderbar leckerer Appetitanreger geworden.

Zu den Kervetten des zweiten Gangs haben wir aus 3 Eiern, 100 ml Olivenöl und 3 Knoblauchzehen eine Aioli gemixt. Das Raffinierte war, dass wir dann jeweils einen Teil mit Minze und Tomaten (Tomatenmark und getrockeneten Tomaten) leicht abgewandelt haben.

Zum Hauptgang haben wir uns dann bei einem Jäger einen Rehrücken besorgt, den wir dann gespickt bei 100° C über 4 Stunden leicht gegart haben. Die Soße war mit Macadamiamehl angedickt. Dazu gab es unsere Ricotta-Klöße und auch das Rotkraut haben wir selbstverständlich selbst aus dem Kohl gekocht. Eine besondere Note kam hier aus der Würze aus zerstoßenen Wacholderbeeren. Passte wunderbar zum Wild!

Die Nachspeise war dann traditionell Creme Brulee , diesmal echt Low Carb da mit Erythritol karamalisiert

Eigentlich hatten wir als Abschluss noch Käse, unter anderem einen wunderbaren gebackenen Ricotta besorgt. Wie man aber unschwer sieht, gingen weder bei uns noch bei den Gästen außer einem Espresso und Grappa noch irgend etwas in den Bauch hinein.

Wäre das ganze jetzt nicht Low Carb gewesen, hätte man mit Fug und Recht sagen können: "Gesündigt vom Feinsten". Aber das Wort "sündigen" ist ja aus unserem Wortschatz gestrichen.

Kommentare (0)


Melden Sie sich an, um den Artikel zu kommentieren