Neueste Rezepte

15 February 2017

Bilderstrecke Brot Backen

10 November 2016

Pizza mit Hefeteig

15 August 2016

Püree

08 June 2016

Himbeer Sahne Torte

13 April 2016

Schokolade

03 January 2016

Kartoffel Chips

Warum ist hier Werbung?

Lecker low carb gibt es noch nicht sehr lange. In der normalen Goolge Suche werden wir deshalb noch schlecht gefunden. Wir helfen da durch ein wenig Werbung nach. Um dies zu finanzieren, haben wir hier selbst Werbung geschaltet. Wir verdienen also nichts an dieser Werbeeinblendung. Wer ein interessantes Angebot findet: Einfach hier klicken. Ihr unterstützt damit, dass www.lecker-low-carb.de bekannt wird.

Kürbis-Plätzchen

Kürbis PlätzchenOb nun Kürbis-Plätzchen besser zu Halloween oder Weihnachten geeignet sind, soll jedem selbst überlassen sein. Mit Kürbis-Kern-Mehl zu backen ist in jedem Fall etwas ganz Besonderes und das Ergebnis ist geschmacklich eigentlich nur schwer mit anderem Gebäck vergleichbar. Das Aroma ist sehr intensiv, wohl auch, weil das Mehl, das wir benutzen, eine ganz feine salzige Note hat. Da kam dann der Gedanke, dazu einen kräftigen Gelee zu machen. Wir haben dazu den Saft unserer abgeriebenen Orange genommen (Orangensaft hat zwar recht viel Fruchtzucker, aber die minimale Menge, die dann auf ein Plätzchen drauf kommt, fällt wirklich nicht ins Gewicht) und ich musste etwas von meinem besten Whiskey abgeben (ein Orangenlikör ging zwar geschmacklich auch, der hat aber dann wieder mehr Zucker). Die herb-bittere Kombination passt ganz toll zu den Kürbiskern-Plätzchen.

Kürbis-Plätzchen (2 Bleche)

250 gButter
75 g>Gluten
300 gentöltes Kürbiskernmehl
2Vanille Schoten
1Orange
1 TLSukrin
12 TLSüßstoff
6 ELWasser
6 BlattGelatine

Whiskey

Die Butter sollte schon eine ganze Weile aus dem Kühlschrank genommen sein. Dann sieben wir das Kürbiskernmehl und das Gluten in eine Schüssel. Wenn man das Vanille-Mark aus den Schoten geholt hat (Schoten nicht wegwerfen), lohnt es sich, dieses mit etwas Sukrin zu mörsern. Dann wird es ganz fein und verteilt sich besser im Teig. Das gemörserte Gemisch mit der abgeriebenen Schale unserer Orange mit dem Mehl gut mischen. Erst dann kommt die Butter in Flocken, 6 EL Wasser und 6 TL flüssiger Süßstoff dazu (wenn man vor dem Mischen schon die Flüssigkeiten hinzugibt, kann es sein dass das Gluten sich vollsaugt und dann eine weiße Pampe bildet, die sich dann auch nicht mehr kneten läßt). Das Ganze zu einem glatten Teig kneten. Nun machen wir murmelgroße Kugeln. Damit das Portionieren besser geht, empfiehlt es sich, erst aus dem Teig Würste zu kneten und diese dann mit einem Messer in Scheiben zu schneiden. Dann daraus die Murmeln formen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech platzieren. Zum Schluss drücken wir mit dem Daumen einmal fest auf unsere Murmeln drauf, so dass sie flach werden und in der Mitte eine ausgeprägte Kuhle haben. Die Backzeit bei 190° C beträgt 20 Minuten.

Kürbis PlätzchenWährend die ersten Plätzchen im Ofen sind, pressen wir die Orange aus, geben 6 TL Süßstoff hinzu und kochen diese mit den Resten der Vanilleschote (hinterher wieder herausnehmen) kräftig auf. Wenn die Flüssigkeit auf die Hälfte reduziert ist, vom Herd nehmen und nach Geschmack einen kleinen Schluck Whiskey dazu. Dann darin (nach Anleitung auf der Packung)die Gelatine auflösen und kalt stellen. Wenn die Plätzchen nach dem Backen abgekühlt sind und die Gelatine anfängt zu stocken, wird je etwas Gelee auf die Plätzchen in der Mulde geträufelt. Noch mal kalt stellen, damit die Gelatine voll aushärtet und dann probieren. Den Geschmack kennen Sie sicher noch nicht. Auch meine Frau war total begeistert!

Kommentare (2)

  1. andrea:
    Jan 18, 2013 at 10:11 AM

    kann mir mal einer helfen und sagen wo ich kürbiskernmehl kaufen kann?-lg andrea

  2. LadySibyll:
    Oct 06, 2013 at 01:26 PM

    Hab sie gestern getestet, die Kekse schmecken sehr salzig. Kann das am Kürbiskernmehl liegen?


Melden Sie sich an, um den Artikel zu kommentieren