Neueste Rezepte

15 February 2017

Bilderstrecke Brot Backen

10 November 2016

Pizza mit Hefeteig

15 August 2016

Püree

08 June 2016

Himbeer Sahne Torte

13 April 2016

Schokolade

03 January 2016

Kartoffel Chips

Warum ist hier Werbung?

Lecker low carb gibt es noch nicht sehr lange. In der normalen Goolge Suche werden wir deshalb noch schlecht gefunden. Wir helfen da durch ein wenig Werbung nach. Um dies zu finanzieren, haben wir hier selbst Werbung geschaltet. Wir verdienen also nichts an dieser Werbeeinblendung. Wer ein interessantes Angebot findet: Einfach hier klicken. Ihr unterstützt damit, dass www.lecker-low-carb.de bekannt wird.

Spekulatius

spekulatiusDie Spekulatius hatten wir eigentlich schon für letztes Jahr geplant und uns dazu auch bereits eine Silikon-Form gekauft. Man kann sie natürlich auch ohne Form manchen, aber gerade Weihnachten isst das Auge ja mit. Dann kam das Mysterium eines jeden Haushaltes, dass etwas, was eben noch da war, plötzlich weg ist. Deshalb wurde damals nichts daraus. Doch das Mysterium hat dann noch mal zugeschlagen und auf einmal lag in dem Schrank, wo wir alle unsere Formen aufbewahren, die Spekulatius Form. Das war der Wink des Schicksals nun auch endlich diese traditionellen Weihnachtsplätzchen auszuprobieren.

Spekulatius 40 Stk

100 gMandeln, fein gerieben
400 gMandelmehl
100 gWeizenkleber
250 gButter
1Ei
250 gErythritol mit Stevia
1 TLHirschhornsalz
100 mlWasser
1 tlZimt
10Kardamom
10Nelken
1 Messersp.Piment
1 Messersp.Muskat
30g.gehobelte Mandel

Für uns war es das erste Mal, dass wir als Zuckerersatz beim Backen Erythritol benutzt haben. Für alle, die keine künstlichen Süßstoffe verwenden mögen und denen Stevia zu bitter ist, ist Erythritol eine optimale Alternative. Rein sieht dieser Low Carb Zucker genauso aus wie richtiger, hat aber ca. 20% weniger Süßkraft. Deshalb haben wir ein mit etwas Stevia versetze Erythritol genommen (bei der Mischung mit 100% Süße von normalem Zucker kann ich zumindest keinen bitteren Beigeschmack feststellen und bei reinem Erythritol werden die Spekulatius nicht süß genug). Eine weitere Besonderheit dieses Zuckerersatz auf die man achten muss ist, dass sich das Erythritol nicht genau so auflöst, wie das Zucker tut. Man kann in Rezepten also nicht einfach Zucker durch Erythritol ersetzen sondern muss auf den Wassergehalt achten.

Das Rezept:

Zuerst wird die schon eine Stunde vorher aus dem Kühlschrank geholte Butter mit dem Ei, dem Wasser und dem Erythritol in einem Mixer gegeben und so lange geschlagen, bis eine glatte Masse entsteht und sich der "Zucker" komplett aufgelöst hat (dafür ist auch das Wasser im Rezept, denn ohne dieses löst sich das Erythritol nicht auf und das Ganze schmeckt dann, als ob Sand drin wäre).

Dann geben wir alle Gewürze dazu. Das Mandelmehl wird mit dem Hirschhornsalz, den fein gemahlenen Mandeln und dem Weizenkleber vermischt, bevor wir auch dies zugeben. Schell entsteht durch Kneten ein homogener Teig

spekulatiusMan kann diesen jetzt etwas kühl stellen, aber wenn er nicht zu weich ist, geht es auch so. Die Silikon-Formen haben sich zur Herstellung der Spekulatius mit traditionellen Motiven als ideal erwiesen. Einfach den Teig dünn und gleichmäßig hineindrücken, ein paar gehobelte Mandeln hinüberstreuen und mit der Teigrolle einmal glätten. Nach dem Stürzen lösen sich die fertigen Spekulatius hervorragend heraus. Natürlich geht auch eine Holzform, doch hier berichten viele Hobbyköche, dass schon mal was hängen bleibt.

Gebacken wird bei 200°C für 12 Minuten. Die fertigen Spekulatius dann auf einem Rost abkühlen lassen und in einer Blechdose lagern. Erst nach mehreren Tagen entwickeln die Spekulatius ihren vollen Geschmack und bekommen die optimale Konsistenz. Zugegebenerweise haben das bei uns die wenigsten erlebt. Sie wurden vorher aufgegessen.

Kommentare (1)

  1. Gsilla:
    Sep 21, 2015 at 11:15 AM

    Hallo, Herr Schaaf,

    ich lese zu gerne Ihre Rezepte und Ihre Kommentare. Prima.
    Bleiben wie Sie sind, dito Ihre Frau.

    Mit freundlichem Gruß

    Karin Pelz


Melden Sie sich an, um den Artikel zu kommentieren