Neueste Rezepte

15 February 2017

Bilderstrecke Brot Backen

10 November 2016

Pizza mit Hefeteig

15 August 2016

Püree

08 June 2016

Himbeer Sahne Torte

13 April 2016

Schokolade

03 January 2016

Kartoffel Chips

Warum ist hier Werbung?

Lecker low carb gibt es noch nicht sehr lange. In der normalen Goolge Suche werden wir deshalb noch schlecht gefunden. Wir helfen da durch ein wenig Werbung nach. Um dies zu finanzieren, haben wir hier selbst Werbung geschaltet. Wir verdienen also nichts an dieser Werbeeinblendung. Wer ein interessantes Angebot findet: Einfach hier klicken. Ihr unterstützt damit, dass www.lecker-low-carb.de bekannt wird.

Spritzgebäck

Das Spritzgebäck war eine wesentlich schwerere Geburt, als wir uns eigentlich gedacht hatten. Unsere Mehlersatzstoffe Weizenkleber und Mandelmehl saugen doch erstaunlich viel Feuchtigkeit und das macht einen Teig, bei dem es in besonderer Weise auf die Konsistenz ankommt, besonders schwer. Wir haben also viel probiert und einige Versuche waren nicht sehr schön anzuschauen. Mussten wir dann natürlich sofort aufessen. Zum Schluss hatten wir den Dreh dann doch raus und ich schreibe hier alles genau auf, damit Sie nicht ganz so viel fluchen müssen wie ich.

Spritzgebäck (4 Bleche)

300 gButter
100 g>Weizenkleber
400 gMandelmehl
2Vanille Schoten
1geriebene Orangenschale
500 mlMilch
4 TLSüßstoff
Salz, etwas Erythritol

Die Butter sollte schon eine ganze Weile aus dem Kühlschrank genommen sein. Wir geben sie mit dem Süßstoff, der Orangenschale und dem Mark der beiden Vanillestangen (die wir mit etwas Erythritol im Mörser fein gemahlen haben) und rühren sie glatt. Auch eine Prise Salz kommt dazu. Dann kommt die Hälfte der Milch, der Weizenkleber und das Mandelmehl dazu. Wieder glatt rühren, ggf. mit der Hand kneten. description Jetzt geben wir Schluck für Schluck mehr Milch dazu, denn wir wollen den Teig ja mit einer Spritztüte in Form bringen. Er sollte also nicht zu dünn, aber trotzdem so flüssig sein, dass man kein Bodybuilder sein muss, um ihn aus der Tüte zu drücken. Ruhig mal eine Weile warten. Das Mandelmehl saugt sich nur langsam mit Flüssigkeit voll. Hat der Teig nach einer Viertelstunde immer noch die geeignete Konsistenz, können wir Ihn in eine Spritztüte füllen und dann seiner Fantasie freien Lauf lassen. Dann kommt das Ganze in den Backofen. Da der Teig recht viel Flüssigkeit enthält, haben wir 20 Minuten bei 150° C gebacken. Stellt man den Ofen heißer, werden die Kekse außen dunkel und sind doch innen noch roh. Zum Schluss noch ein TIPP.: Statt der Milch kann man auch 200 ml Sahne und dann entsprechend Wasser nehmen. Dann hat man einen noch etwas niedrigeren Kohlenhydratanteil, da Sahne weniger Milchzucker hat als Milch.

Kommentare (6)

  1. Kathi:
    Dec 04, 2015 at 07:53 AM

    Hallo! Wollte gerne die Plätzchen backen, aber bin verunsichert bzgl der Sahne.... Die ist in der Zubereitung gar nicht erwähnt...????

  2. admin:
    Dec 04, 2015 at 11:59 AM

    Hallo Kathi,
    bei Spritzgebäck ist Sahne nicht nötig. Dieses Spritzgebäck schmeckt jedenfalls auch ohne Sahne köstlich!

  3. tropic:
    Nov 29, 2016 at 05:38 PM

    Hallo, gibt es für eure Rezepte eine Druckversion?
    Liebe Grüße
    Bettina

  4. admin:
    Nov 29, 2016 at 07:54 PM

    wenn man auf der Webseite den Text markiert, kann man mit der rechten Maustaste Drucken wählen. Meist führt das zu einem guten Ergebnis. Die besten Rezepte haben wir in einer kleinen Broschüre zusammengefasst, die man für 2 € auf l-carb-shop.de kaufen kann

  5. admin:
    Nov 29, 2016 at 07:57 PM

    Die Sahne ist nur eine Alternative. Statt der 500 ml Milch nimmt man 200 ml Sahne und 300 ml Wasser. Das gibt dann die gleiche Menge, hat aber weniger carbs

  6. Heinz:
    Feb 10, 2017 at 01:07 PM

    Bei diesen Zutaten wird es doch aber ein recht kostspieliges Gebäck.


Melden Sie sich an, um den Artikel zu kommentieren