Neueste Rezepte

15 February 2017

Bilderstrecke Brot Backen

10 November 2016

Pizza mit Hefeteig

15 August 2016

Püree

08 June 2016

Himbeer Sahne Torte

13 April 2016

Schokolade

03 January 2016

Kartoffel Chips

Warum ist hier Werbung?

Lecker low carb gibt es noch nicht sehr lange. In der normalen Goolge Suche werden wir deshalb noch schlecht gefunden. Wir helfen da durch ein wenig Werbung nach. Um dies zu finanzieren, haben wir hier selbst Werbung geschaltet. Wir verdienen also nichts an dieser Werbeeinblendung. Wer ein interessantes Angebot findet: Einfach hier klicken. Ihr unterstützt damit, dass www.lecker-low-carb.de bekannt wird.

Weizenkleber

Ein weitere gebräuchlicher Name für Weizenkleber ist "Gluten" und bei diesem Begriff bekommen viele Leute erst einmal einen Schreck. Ist das eins von den berühmten E's? Bestimmt Chemie! Und ist nicht glutenfrei viel gesünder? Viele verwechseln Gluten auch mit Glutamat, von dem man angeblich die ominöse China Restaurant Krankheit bekommen soll.Guten

Doch das ist alles Blödsinn!

Gluten ist ein Naturstoff, den 99% der Deutschen fast jeden Tag zu sich nehmen. Er ist in allen Getreisesorten enthalten (auch in Bio-Dinkel!!!!). Es gibt nur einen Grund, Gluten zu meiden: Wenn man dagegen allergisch ist. Eine Allergie gegen Gluten ist eine ziehmlich dramatische Sache, da man weder normales Brot noch Kuchen oder Nudeln essen darf. Diese Allergie hat sogar als Krankheit einen eigenen Namen bekommen: "Zöliakie". Wenn daran erkrankte Gluten zu sich nehmen, entzündet sich die Dünndarmschleimhaut. Mögliche Symptome sind Gewichtsverlust, Durchfall, Erbrechen, Appetitlosigkeit, Müdigkeit, Depressionen und im Kindesalter nicht zuletzt eine Gedeihstörung. Man nimmt an, dass Zöliakie zum Teil genetisch bedingt ist. Zum Glück sind in Deutschland nur 0,066% der Menschen betroffen. Nur Einer von 1500! Wer diese Krankheit hat, weiß das in aller Regel von Kindesbeinen an. Für alle anderen ist Gluten ein toller Bestandteil der Nahrung. Es ist nämlich - zumindets aus Sicht eines Low Carblers - das Beste aus dem Weizen: reines Eiweiß! Wegen der Gluten-Allergie einiger Weniger auf Gluten zu verzichten ist so sinnvoll, wie keine Erdbeeren mehr zu essen, weil es auch da Leute gibt, die diese nicht vertragen.

Aktuell kursiert die "Modekrankheit" Glutenunverträglich. Dazu gibt es aber kaum wissenschftliche Literatur. Es gibt Leute, die behaupten, diese Krankhiet wäre von Nahrungsmittelkonzernen erfunden worden, um besonders teure produkte zu verkaufen.

Weizenkleber wird gewonnen, in dem man aus feinem Weizenmehl die Stärke herauswäscht. Das kann man auch selbst machen. Die Kohlenhydrate aus dem Mehl gehen dabei den Ausguss herunter. Sinnvoller ist es, Weizenkleber fertig zu kaufen, denn bei der Herstellung wird sowohl das Eiweis als auch die Stärke aufgefangen. Außerdem ist selbstgemachtes Gluten ein zäher Klumpen. Gekaufter Weizenkleber ist ein Mehl, das sich viel besser dosieren und verarbeiten lässt.

Zuletzt kann man sich nun fragen, wozu man eigentlich Gluten braucht. Die Antwort ist ganz einfach: das Weieneiweiß bildet das Gerüst, aus dem Brot, Gebäck und alle Mehlerzeugnisse bestehen! Beim Backen hält es das Brot in Form, ermöglicht, dass sich Poren bilden und nur der Weizenkleber ist verantwortlich für die leckere Kruste.

Für uns Low Carbler ist Weizenkleber in seiner Reinform ideal, da wir so leckere Backwaren herstellen können, ohne die Kohlenhydrate des Mehls zu verzehren. Mit reinem Weizenkleber zu backen funktioniert zwar auch nicht (Wir haben das mal probiert. Au weia, das ist bös in die Hosen gegangen. Das Resultat hatte die Konsistenz von Autoreifen), aber wir können ja mit anderen kohlenhydratarmen Mehlen mischen und erhalten so Low Carb Brot und viele andere leckere Gerichte.

Fast jedes Reformhaus kann Gluten besorgen. Meist ist das aber ziemlich teuer. Auf unserer Seite "Bezugsquellen" haben wir Lieferanten zusammengestellt, die Weizenkleber zu annehmbaren Preisen verkaufen.

Eine schöne Anleitung, Weizenkleber selbst herzustellen und dann auch zu verarbeiten findet man auf der Seite Sturmruhe.de.

Kommentare (3)

  1. Gregory:
    Oct 01, 2014 at 05:39 PM

    Wann ist diese Seite das letzte mal aktualisiert worden. Sie enthält Fehler wenn man auf link zugreifen will z.b. Bezugsquellen, da kommt Rezept für Schokolade.

    Ich bitte um Antwort

    Gruß Herwig

  2. macfee:
    Oct 13, 2014 at 06:24 PM

    Ich bin mit der Ausführung so nicht ganz einverstanden. Gluten steht dringend im Verdacht im Körper Entzündungsprozesse zu befeuern, was z.B. für Menschen mit Autoimmunerkrankungen alles andere als gut ist. Generell ist Weizen schon äußerst negativ zu beurteilen - Weizenkleber aber erst recht.

  3. Heike:
    May 19, 2015 at 06:02 PM

    Die Seite ist wirklich spitze! Aber die Sache mit dem Gluten ist so nicht korrekt! Selbst in echter Arzt-Literatur wird davon gesprochen das Gluten hauptsächlich das von Weizen, die Entzündungswerte im Körper hochtreibt! Ursache für die meisten der Erkrankungen.... Arthrose, Morbus Crohn und Colitis ulcerosa, Reizdarm-Sydrom usw... meine Jahrelangen grausamen Migräne und Clusterkopfschmerzen sind nach weglassen von Weizengluten schlagartig verschwunden!
    Teilnehmer (ich unterrichte das ganze) berichten mir von der selbigen "Wunderheilung" ;))
    Selbst Neurodermitis ist spurlos verschwunden nachdem man Weizen weggelassen hat! So einfach kann Heilung oder Remission sein! ;) Und ehrlich... mehr erwarten die meisten auch nicht, sondern das sie Symptom frei und schmerzfrei sind. :)
    Vielleicht wäre es möglich, in Klammern eine Ersatzvariante für Weizenkleber anzugeben? :)

    Dr. Feil beschreibt sehr wohl in seinen Buch "Arthrose und Gelenkschmerzen heilen" das Weizengluten die Entzündungswerte hochtreibt... :) Also bitte nicht nur als Werbegag abhandeln... Viele Erkrankungen sind mitunter die einzigen Anzeichen für eine Unverträglichkeit des Weizenklebers Gluten.

    ansonsten sehr tolle Rezepte wenn man Weizenkleber austauschen kann. :)

    Lg Heike :)


Melden Sie sich an, um den Artikel zu kommentieren