Neueste Rezepte

15 February 2017

Bilderstrecke Brot Backen

10 November 2016

Pizza mit Hefeteig

15 August 2016

Püree

08 June 2016

Himbeer Sahne Torte

13 April 2016

Schokolade

03 January 2016

Kartoffel Chips

Warum ist hier Werbung?

Lecker low carb gibt es noch nicht sehr lange. In der normalen Goolge Suche werden wir deshalb noch schlecht gefunden. Wir helfen da durch ein wenig Werbung nach. Um dies zu finanzieren, haben wir hier selbst Werbung geschaltet. Wir verdienen also nichts an dieser Werbeeinblendung. Wer ein interessantes Angebot findet: Einfach hier klicken. Ihr unterstützt damit, dass www.lecker-low-carb.de bekannt wird.

Alkohol !?!

descriptionAlkohol an sich stellt für die Low Carb Ernährung kein Problem dar, da der Insulinspiegel nicht angehoben wird. Aus Sicht der Low Carb Ernährung gibt es für Alkohol also keine Mengenbeschränkungen (Wir wollen hier nicht mit erhobenem Zeigfinger darauf hinweisen, dass hoher regelmäßiger Alkoholkonsum zu Abhängigkeit und schweren gesundheitlichen Schäden führen kann. Wir sind ja keine Moralisten. Das weiß jeder schon selbst)

Das Problem bei alkoholischen Getränken ist eher, dass viele davon auch noch Zucker und Kohlenhydrate enthalten. Bier hat in der Regel zwischen 40 und 60 g unvergorene Kohlenhydrate pro Liter. Weizenbier meistens mehr als Pils. Damit kommt man mit 3 großen Hefe auf 90g Kohlenhydrate. So viel wie ein ganzer Teller Nudeln.

Bei Bier gibt es jetzt Ausnahmen: Unter dem Namen "Edelhopfen" gibt es Biere, die einfach durchgegoren sind. Sie enthalten nur noch 0,6% Restkohlenhydrate und fast keinen Zucker. Geschmacklich fand ich das sehr ansprechend. Für jemanden, der gerne kräftige Biere mag, sogar um einiges besser als manch ein Massen-Pils. Da kann man auch als Low carbler sich ein kühles Blondes gönnen. Schade, dass man das nur im wirklich gut sortierten Fachhandel bekommt. Ich setzte zur Zeit alles dran, dass es das auch in meiner Stammkneipe gibt.

Auch bei süssen Weinen wird nicht aller Zucker der Traube vergoren. Bei manchen Spätlesen können da gerne 50g oder mehr pro Liter zurückbleiben. Unproblematisch sind trockene Weine. Laut EU-Verordnung dürfen nur solche Weine sich trocken (seco, brut) nennen, die weniger als 0,8% Restzucker haben. Ein sehr trockener Weißwein lieg auch hier noch mal deutlich darunter. Damit bleiben gerade mal 1-2 g Carbs pro Glas. Auch Schnäpse sind nicht wirklich ein Problem, da man ja hier in aller Regel nur sehr geringe Mengen zu sich nimmt (nehmen sollte). Da macht auch ein sehr hoher Zuckerspiegel in einem Likörchen (20% und mehr) wenig aus.

Wer sich gerne tiefer informieren möchte, empfehle ich folgende intensive und sehr informative Diskussion aus einem Diabetiker Forum. Ich verstehe jetzt, warum ich nach ein paar Bierchen am nächten Morgen auch ohne Kater so schwer in die Gänge komme.

Kommentare (1)

  1. cieanna:
    Jan 18, 2014 at 09:49 AM

    Wenn man bei www.fddb.info nach Diät Bier sucht, werden noch Sorten mehr angezeigt. Da gibt es was von Köstritzer, von Paulaner … Einfach mal gucken und testen.


Melden Sie sich an, um den Artikel zu kommentieren