Neueste Rezepte

15 February 2017

Bilderstrecke Brot Backen

10 November 2016

Pizza mit Hefeteig

15 August 2016

Püree

08 June 2016

Himbeer Sahne Torte

13 April 2016

Schokolade

03 January 2016

Kartoffel Chips

Warum ist hier Werbung?

Lecker low carb gibt es noch nicht sehr lange. In der normalen Goolge Suche werden wir deshalb noch schlecht gefunden. Wir helfen da durch ein wenig Werbung nach. Um dies zu finanzieren, haben wir hier selbst Werbung geschaltet. Wir verdienen also nichts an dieser Werbeeinblendung. Wer ein interessantes Angebot findet: Einfach hier klicken. Ihr unterstützt damit, dass www.lecker-low-carb.de bekannt wird.

contra

Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung empfiehlt, nicht "Low Carb" zu leben. Auf Ihrer Webseite nennen sie als Grund, dass Sie kohlenhydratreiche Ernährung (50% der Kaloriene) in Ihren Leitlinien gesunder Ernährung empfehlen.

Es gibt jedoch auch Kritiker, die konkretere Argumente gegen Low Carb liefern. In letzter hat sich die Universitätsklinik Basel mit dem Thema Low Carb beschäftigt. Sie kommt in einer Stellungnahme zu dem Ergebnis, dass solche Ernährungsformen nicht sinnvoll seien. Das erste Argument ist dabei, dass die Menschen Low Carb Diäten schnell leid werden, sozial vereinsamen und dann, nachdem sie abbrechen, der Jojo-Effekt eintritt. Als nächstes werden dann mögliche Gefahren durch zu Eiweiß- und fettreiche Ernährung als Grund erhöhter Cholesterinwerte und dadurch bedingter erhöhter Herzinfarktgefahr angeführt. Als Beleg wird dazu eine Metastudie genannt, die verschiedene Diäten miteinander vergleicht. Diese kommt zu dem Ergebis, dass bei High Fat Diäten, im Vergleich zu anderen, ungünstigere Cholesterinwerte auftreten. Empfohlen wird vielmehr eine Umstellung der Ernährungs- und Lebensgewohnheiten hin zu: Kein Tabak, wenig Alkohol, Fett und Salz. Abschließend wird noch auf eine reduzierte körperliche und vor allem geistige Leistungsfähigkeit durch Low Carb hingewiesen, da Kohlenhydate ein wichtiger Energielieferant vor allem für das Hirn sind.

Kommentare (0)


Melden Sie sich an, um den Artikel zu kommentieren