Neueste Rezepte

15 February 2017

Bilderstrecke Brot Backen

10 November 2016

Pizza mit Hefeteig

15 August 2016

Püree

08 June 2016

Himbeer Sahne Torte

13 April 2016

Schokolade

03 January 2016

Kartoffel Chips

Warum ist hier Werbung?

Lecker low carb gibt es noch nicht sehr lange. In der normalen Goolge Suche werden wir deshalb noch schlecht gefunden. Wir helfen da durch ein wenig Werbung nach. Um dies zu finanzieren, haben wir hier selbst Werbung geschaltet. Wir verdienen also nichts an dieser Werbeeinblendung. Wer ein interessantes Angebot findet: Einfach hier klicken. Ihr unterstützt damit, dass www.lecker-low-carb.de bekannt wird.

Die "Lecker" Methode

Keine Angst, auf dieser Seite wird keine neue Trenddiät vorgestellt. Wir möchten hier nur erzählen, wie wir mit dem Thema Low Carb umgegangen sind. Nachdem wir uns entschlossen hatten, dauerhaft mit Low Carb weiter zu machen, haben natürlich auch wir für uns Regeln aufgestellt, die jedoch in erster Linie an der dauerhaften Praktikabilität ausgerichtet sind.

Unsere einfachste Regel war und ist: meistens wenig Kohlenhydrate.

Selbst gebackenes Mandelbrot

Das heißt in der Praxis, dass wir alle Lebensmittel mit einem hohen Kohlenhydrat oder Zuckeranteil meiden, oder besser dafür gleichwertige oder sogar bessere Alternativen entdeckt haben. Der wichtigeste Durchbruch für uns war, als wir gelernt haben Brot mit einem sehr geringen Kohlenhydratanteil selbst herzustellen. So konnten wir Low Carb leben und einen großen Teil unserer Essensgewohnheiten beibehalten. Wichtig war dabei auch, dass man mit Low Carb Brot sich jederzeit, wenn man Hunger hat, einfach eine Scheibe abschneiden kann. Der nächste, für das dauerhafte Durchhalten einer Diät wichtige Schritt war, dass wir auch eine Lösung für unsere süßen Gelüste gefunden haben. Einen Sahne-Quark oder Jogurt mit Süßstoffen zu bereiten kann sich jeder vorstellen. Aber wir haben auch gelernt, Schokolade, Kuchen und sogar die Weihnachtsbäckerei in einer Low Carb Version herzustellen.

Auch für die von uns Hessen heiß geliebte Kartoffel gibt es sehr geschmackvolle Alternativen, so dass auch das traditionelle Gericht aus Fleisch, Salat/Gemüse und der Sättigungsbeilage möglich ist. Selbst auf Nudeln muss man nicht verzichten.

Einzig beim Obst und Gemüse gibt es einige Einschränkungen, da es selbst mir bisher nicht gelungen ist kohlenhydartarme Äpfel oder Bananen zu backen. Man muss darauf nicht ganz verzichten, sollte aber die Menge klar beschränken. Welche Obst oder Gemüse welche Kohlenhydraten aufweisen, haben wir dafür in einer Liste zusammengestellt. Hier gilt einfach, je mehr Carbs etwas hat, desto seltener und/oder weniger davon verzehren. Wer eine Ernährungsweise langfristig durchhalten will, sollte auf nichts, was er wirklich mag, gänzlich verzichten. Spätestens dann, wenn man beginnt von einen Lebensmittel zu täumen, sollte man sich etwas davon gönnen. Das Einzige was wir wirklich meiden, und für das es keine Alternativen gibt sind Kohlenhydrate-Hämmer wie Bananen, Trauben und die mittlerweile gar nicht mehr als so gesund angesehenen Fruchtsäfte. Low Carb ist dahingegen sicherlich die einzige Diät, bei der Alkohol im Maßen nicht verboten ist.

Kaufen wir fertige Lebensmittel, achten wir im Allgemeinen darauf, wie viel Zucker oder billige Stärke der Hersteller diesmal hineingekippt hat. Die Information steht immer auf der Packung.

Das Einzige, auf das wir komplett verzichten, sind jede Art von Diätprodukten. Diät heißt nämlich in der Regel, dass nur das Fett (und damit der Geschmack) reduziert ist. Was die meisten nicht wissen ist, dass dies oft durch mehr Zucker "ausgeglichen" wird. Da haben die Hersteller ein tolles Geschäftsmodell entdeckt. Fettarm und mit billigem Zucker kostengünstiger herstellen und dann teurer verkaufen. Ein fader 0.1% Fett Fruchtjugurt hat mehr Carbs als ein echt leckerer Sahnejugurt.

Und dann natürlich gibt es die wichtigste Regel:

Hauptsache lecker!

Kommentare (4)

  1. dörte82:
    Aug 21, 2012 at 09:40 PM

    ich bin low carb-neuling, habe schon ein paar kilos verloren. mir fehlt jetzt aber langsam der ganze süsskram, den ich früher in mich reingestopft habe. hab mir flüssigen süssstoff gekauft; den find ich so ekelhaft, dann lieber ohne. welchen zuckerersatzstoff nehmt ihr denn? gibt es etwas ohne kohlehydrate, was zucker aber nahe kommt?

  2. admin:
    Dec 07, 2012 at 11:14 PM

    Hallo Dörte
    Der tollste Ersatz ist Sukrin. Das ist ganz natürlich und schmeckt auch wie Zucker. Süßte etwas weniger (80%). Der einzige Nachteil: Ist recht teuer.

  3. Lille:
    Sep 27, 2015 at 02:56 PM

    Hallo, ich habe mit Ätkins angefangen und nach 8 Wochen
    (Abnahme 4 kg) möchte ich weitere 4 kg abnehmen, aber mit einer anderen Ernährung, sprich Low Carb und nicht No carb. Nur leider funktioniert das nicht. Ich nehme täglich ca 100g zu. Hört sich erstmal nicht viel an, summiert sich aber und ich weiss nicht, woran es liegt. Kann mir jemand weiter helfen?
    Danke

  4. admin:
    Nov 26, 2015 at 08:15 AM

    Wir essen uns einfach immer satt, versuchen dabei aber immer in der Ketose zu bleiben (< 40g). Seit wir unser Idealgewicht erreicht haben (bei mir - 20 kg, bei meiner Frau - 10 kg) hatten wir keine Gewichtszunahme mehr. Wir stellen uns aber auch nicht jeden Tag auf die Waage. 500 g +- haben normalerweise nichts mit Gewichtszunahme zu tun sondern können sich aus dem Wasserhaushalt oder Darmfüllung ergeben. Wie stramm der Gürtel sitzt ist ein wesentlich besserer Indikator. Bei mir hat sich nach dem Ende der Gewichtsabnahme noch mal eine Kleidergröße weniger ergeben. Das fand ich klasse.


Melden Sie sich an, um den Artikel zu kommentieren